Gut zu wissen
... über die indischen Massagen mit warmem Öl

Gesichtsmassage (Mukabhyanga)

Die indische Gesichts- und Kopfmassage regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an und löst Verspannungen und Blockaden in der mimischen Muskulatur (Gesichtsmuskulatur) sowie im Schulter- und Nackenbereich. Zu empfehlen ist die Gesichts- und Kopfmassage bei Nacken- und Kieferverspannungen, Kopfschmerzen, Migräne, Kopfstress, Schlafproblemen, bei allen Formen von Ängsten, Traurigkeit und Kummer. Durch das Öl wird die Haut, das Gewebe und das Haar gereinigt und gepflegt.

Bei akuter Akne, Hautausschlägen, offenen Stellen, Fieber, Krebserkrankung, akuten Verletzungen oder Schleudertrauma wird von einer Behandlung abgeraten.

Rückenmassage (Pristabhyanga)

Die indische Rückenmassage lindert auf sanfte Weise Rückenschmerzen, löst körperliche und stressbedingte Verspannungen sowie Blockaden und lockert die Muskulatur. Die äusserst angenehme Behandlung wirkt beruhigend auf das Nervensystem und auch schmerzlindernd bei Kopf- und Migräneschmerzen. Die Haut und das Gewebe werden durch das Öl gereinigt und gepflegt.

Bei fieberhaften Erkrankungen, akuten Hauterkrankungen und Verletzungen, Krebs, schweren Herz- und Kreislauferkrankungen, Schwangerschaft, wird von einer Behandlung abgeraten.

 

Handmassage (Haathabhyanga)

Die indische Handmassage regt das tiefe kognitive Gedächtnis an, versorgt alle Organe und das Gewebe mit Energie und fördert die Flexibilität und die Handlungsfähigkeit. Das Öl wirkt reinigend und pflegend.

Bei akuten Verletzungen an Händen und Armen wird von einer Behandlung abgeraten.

 

Fussmassage (Padabhyanga)

Die indische Fuss- und Beinmassage hat eine sehr beruhigende und ausgleichende Wirkung. Sie ist hilfreich bei Kopfschmerzen, kreisenden Gedanken, innerer Unruhe, Schlafstörungen und Nervosität und regt den Stoffwechsel an. Gutes bewirken kann die sensibilisierende Massage auch bei Müdigkeit der Augen vor allem verursacht durch Überanstrengung. Zudem ist die Ölmassage eine Wohltat bei Rauheit, Steifheit und Trockenheit der Füsse.

Bei Fussverletzungen, akuten Thrombosen, Entzündungen, schweren Infektionen, Infektionen und Fieber, schweren Depressionen, Krebserkrankung oder Schwangerschaft bis zum 4. Monat wird von einer Behandlung abgeraten.

... über die Behandlung mit warmem Öl

Kleidung

Bitte beachten Sie die Wahl Ihrer Kleidung. Rückstände von Öl können auf Ihrer Kleidung Flecken verursachen.

 

Vor der Behandlung

Gerne nehme ich vor der ersten Behandlung Ihre Wünsche entgegen und die Anamnese auf.


Während der Behandlung

Behandlung und Dauer werden nach Ihrem Bedürfnis und Befinden angepasst.

 

Nach der Behandlung

Gönnen Sie sich eine Nachruhezeit von mindestens 10 Minuten.

Nach der Behandlung wird das Öl an Ihrem Körper mit warmen Tüchern möglichst ohne Rückstände entfernt. Wenn Sie zu Hause duschen, verwenden Sie eine gute Seife und vermeiden Sie schäumende Mittel, duschen Sie heiss und kurz. 

Nach der Gesichtsmassage mit Ausstreichungen bis in die Haarspitzen empfiehlt sich, das Shampoo in die öligen trockenen Haare einzumassieren.

Bei Bedarf können Sie gerne unmittelbar nach der Behandlung die Dusche benützen. Tücher sind verfügbar.

... über die hochwertigen Öle von Phytomed AG

Mandelöl

Das kaltgepresste BIO Mandelöl ist für alle Hauttypen geeignet, speziell für irritierte und empfindliche Haut, wirkt beruhigend und hat wundheilende Eigenschaften. Es pflegt und nährt die Haut, dringt gut ein und gibt ein schönes, weiches Hautgefühl. 

Bei einer Mandelallergie empfehle ich das neutrale Jojobaöl.

Jojobaöl

Das kaltgepresste BIO Jojobaöl ist das wertvollste Öl der Naturkosmetik mit grosser Tiefenwirkung und für alle Hauttypen geeignet, sehr hautverträglich, feuchtigkeitsbindend und pflegend. Es enthält entzündungshemmende Stoffe sowie natürliches Vitamin E und besteht zu 90 % aus meist mehrfach ungesättigten Fettsäuren, dringt schnell in die Haut ein und fördert die Erneuerung der Hautzellen.

... über ätherische Öle, 100 % naturrein, von Farfalla

Blutorange bio demeter

Ein wunderschönes ätherisches Öl mit deutlicher roter Färbung und eindeutiger Blutorangennote. Der Duft der Bio-Blutorange ist warm, frisch-fruchtig und entspannt Kopf und Gemüt. Er stimmt fröhlich und heiter, harmonisiert und bringt einen Hauch von sonnigem Süden in unsere Gefilde.

Rosenholz bio

Rosenholz gehört als Regenwaldbaum aus dem Amazonas zu den gefährdeten und geschützten Arten. Das ätherisches Rosenholz-Öl Rosenholz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und aus kontrolliert biologischer Qualität. Dieses sehr milde, liebliche Öl mit dem rosenähnlichen Duft hat einen hohen Gehalt an Linalool und ist ausgleichend.

 

Vanille-Extrakt bio

Die besten Vanille-Qualitäten stammen von Madagaskar und den Komoren. Die Schoten dieser Orchideenart sind zum Zeitpunkt der Ernte grün und duften noch nicht, erst in einem langen Fermentationsprozess bildet sich der süsse und so beliebte Duftstoff Vanillin.

 

Wilder Berglavendel bio Wildsammlung

Eine seltene Kostbarkeit – und eine Farfalla-Spezialität, die nur sie in beschränkter Menge anbieten können. Der wilde Lavendel gedeiht in Höhen von 900 – 1800 Metern und ist im Vergleich zum auf Feldern kultivierten Lavendel eine unscheinbare, kleine Pflanze. Aus ihr lässt sich aber das kräftigste und beste ätherische Lavendelöl gewinnen! Das ätherische Öl des wilden Berglavendels ist SIMPLY THE BEST.

 

Zirbelkiefer (Arve) bio Wildsammlung

Das ätherische Öl der Zirbelkiefer, auch Arve genannt, wird aus den durch Sturmschäden und Waldpflege entstandenen Holzabfällen der kalten Jahreszeit gewonnen. Diese Kiefernart wächst in den höchsten Alpenregionen und ist sehr zäh und widerstandsfähig. 

© 2018 alle Rechte vorbehalten

Barbara Huber

077 448 15 90